HT_Logo.png

tel.png

emailtr.png

german strap.png

English   l   Deutsche   l   Español

blogtext.png

linebreak.png

H T BRIGHAM AUF DER SUBCON

H T Brigham, der Metallpressteile-Hersteller, stellte auf der Subcon aus, die parallel zur Automechanika veranstaltet wird und die einzige britische Fachmesse ist, die sich auf Fertigungs-Lieferketten...

Read More >>

linebreak2.png

TJW LIMITED UNTERSTÜTZT H T BRIGHAM BEI DER LAUFENDEN VERBESSERUNG

H T Brigham hat sehr eng mit Trevor Wing, einem Business Development Coach von der Fa. TJW Limited, zusammengearbeitet. Im Bereich der verfahrenstechnischen Überwachung...

Read More >>

linebreak2.png

facebook.jpgtwitter.jpgyoutube.jpggoogleplus.jpg

ZEIT IST GELD … BEI DER PRESSTECHNISCHEN FERTIGUNG

Was lange währt, wird endlich gut. Wann trifft dieses weitverbreitete Motto jedoch wirklich auf das Geschäftsleben zu? Selbstverständlich gibt es viele Beispiele dafür, dass sich das lange Spiel bezahlt macht. Insbesondere in der Presstechnik kann die Zusammenarbeit bei Kundenprojekten, bereits im anfänglichen Entwicklungsstadium, langfristig sehr lukrativ sein, solange man sich den Luxus der Zeit leisten kann. 

Aus der Kundenperspektive ist die Zeit jedoch oft knapp bemessen; daher ist unsere Ansprechzeit als Lieferant entscheidend. Die Ausrichtung auf Time-to-Market, schnelle Bearbeitung und kurze Vorlaufzeiten spielt eine herausragende Rolle.

Angesichts dieser Ziele beginnen vielen Unternehmen, die Vorteile einer Lokalisierung ihrer Lieferkette auszuwerten. Obwohl die Beschaffung im Fernen Osten vor nicht allzu langer Zeit beträchtliche Kosteneinsparungen bot, trifft dies nicht mehr im selben Umfang zu: Einkäufer schauen sich verstärkt in der Nähe um, in dem Bestreben, die Vorlaufzeiten zu verkürzen, Logistikkosten zu senken, Reagibilität zu verbessern und die CO2-Bilanz zu senken.


Worin bestehen die wichtigen Faktoren?

Ein Unternehmen, das um derartige Wiederholungsaufträge konkurriert, muss einige Dinge berücksichtigen.

Zuallererst muss es global konkurrenzfähig sein. Wenn ein Lieferant nicht preislich konkurrieren kann, dann ist die örtliche Nähe allein wohl nicht genug, um einen zurückkehrenden Käufer anzulocken.

Auch die Kommunikation ist entscheidend. Sobald die Lieferantenumstellung fest ist, muss der Kontakt zwischen beiden Unternehmen von Anfang an umfassend sein. Dadurch wird sichergestellt, dass die exakten Anforderungen des Kunden von Anfang an verstanden und effektiv erfüllt werden.

H T Brigham erreicht dies, indem ein engagierter Projektingenieur als Hauptansprechpartner des Kunden fungiert. Er arbeitet sofort intensiv mit dem Kunden zusammen, damit wir Kundenwünsche in jeder Hinsicht verstehen und erfüllen können. Anschließend trägt er die volle Verantwortung für die interne Abstimmung der Arbeit, um einen reibungslosen Übergang – rechtzeitig und ohne Störung der kundeneigenen Fertigungsstraßen – zu gewährleisten.

Außerdem müssen Fertigungsverfahren robust genug sein, um einen reibungslosen Übergang – ohne Beeinträchtigung der existierenden Produktion des Lieferanten – zu gewährleisten. Planung, Kommunikation und Koordination zwischen relevanten Abteilungen ist für den Erfolg des Projekts entscheidend.


Presstechnischer Erfolg

H T Brigham schloss kürzlich ein Projekt für einen neuen Kunden ab, der eine seiner Komponenten dringend örtlich beschaffen musste. Das Unternehmen, das Kabelbaugruppen für Automobile herstellt, hatte einige gravierende logistische Probleme mit seinem existierenden Zulieferer in Indien. In dem Bestreben, diese Probleme zu lösen, wollte das in den Midlands ansässige Unternehmen die Lieferkette verkürzen und entschied sich für den Einkauf bei einem örtlichen Anbieter.

Dieses Projekt musste innerhalb eines äußerst strengen 12-wöchigen Zeitrahmens abgeschlossen werden. Innerhalb dieser Zeit waren Prototypen erforderlich, mussten Werkzeuge konstruiert, hergestellt und erprobt werden und musste die Produktion begonnen haben. Dies musste schnell und effizient geschehen, sodass die Fertigungsstraßen des Kunden voll betriebsfähig blieben.

Ein organisierter Ansatz war unabdingbar. Zur Gewährleistung der Einhaltung des Termins benannte H T Brigham einen Projektingenieur, der sämtliche Aspekte des Projekts von Anfang bis Ende – vom Werkzeugdesign bis zur eigentlichen Komponentenherstellung – betreute. Das Projekt wurde erfolgreich und rechtzeitig abgeschlossen, und deshalb konnte unser Kunde die kritischen Termine seiner eigenen Kunden einhalten. 

Dies ist nur ein Beispiel dafür, wie H T Brigham die dringenden Anforderungen eines Kunden schnell und effektiv erfüllen konnte. Unser Ziel ist, all unsere Kunden auf diese Weise zu unterstützen und – durch unsere Kompetenz – ihre presstechnischen Probleme zu lösen.

Für diejenigen Unternehmen, die Ihren presstechnischen Bedarf lokal decken wollen, muss der Übergang nicht schwer sein. Da örtliche Anbieter oft einen Vorsprung haben, wenn es um Reagibilität und Flexibilität geht, wollen viele OEMs jetzt global wettbewerbsfähige Komponenten „um die Ecke“ kaufen. Wir müssen sie lediglich wissen lassen, dass wir hier sind. 



Zurück zum Blog >>

H T Brigham & Co Ltd
Station Road  l  Coleshill  l  Birmingham
West Midlands  l  B46 1JQ

Tel: +44 (0) 1675 463882
Fax: +44 (0) 1675 467441

General: admin@htbrigham.co.uk  l  Der Umsatz: enquiries@htbrigham.co.uk

footlogo.png

english.pngdivider.pnggerman.pngdivider.pngspanish.png

H T Brigham & Co Ltd
Station Road  l  Coleshill  l  Birmingham
West Midlands  l  B46 1JQ

Tel: +44 (0) 1675 463882
Fax: +44 (0) 1675 467441
General: admin@htbrigham.co.uk
Der Umsatz: enquiries@htbrigham.co.uk

mobileiso.png
mobilegplus.jpgmobileyotube.jpgmobiletwitter.jpgfaceboook

ENGLISH    l    DEUTSCHE    l    ESPANOL